Aktuelle Meldungen

17.04.18 Erster Proband aufgenommen: Studienbeginn für neue Alzheimer-Therapie

Die klinische Phase-I-Studie, in deren Rahmen der Alzheimer-Wirkstoffkandidat PRI-002 erstmals im Menschen getestet wird, ist nun offiziell in Wien gestartet. Heute wurde dem ersten gesunden Probanden PRI-002 verabreicht. In der Studie wird die Sicherheit und Verträglichkeit der oralen Darreichungsform von PRI-002 geprüft. Prof. Dieter Willbold, Entwickler von PRI-002 und Direktor des Instituts für Physikalische Biologie reiste zum Start nach Wien.


22.03.18 Wirkstoffkandidat gegen Alzheimer-Krankheit geht in die „Klinische Phase-I-Studie“

Ein erster Meilenstein auf dem Weg in die Anwendung ist erreicht: Der Wirkstoffkandidat PRI-002 zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit hat die Zulassung für die „Klinische Phase-I-Studie“ erhalten. An einer unabhängigen Klinik und unter strengen Auflagen wird das potenzielle Alzheimer-Medikament nun zunächst auf seine Sicherheit im Menschen geprüft. Entwickelt wurde der Wirkstoff am Forschungszentrum Jülich (FZJ) und der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf (HHU). Im September 2017 gründete sich die Priavoid GmbH aus dem Forschungszentrum Jülich aus, um den Wirkstoff in Richtung Marktreife zu führen.


07.03.18 Alzheimer-Diagnostik und mehr: Neue Ausgründung attyloid nimmt Proteinaggregate ins Visier

Vor wenigen Tagen hat sich die neue Firma "attyloid GmbH" aus dem Forschungszentrum Jülich und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ausgegründet. Die beteiligten Forscher haben eine Methode entwickelt, mit der winzige Proteinaggregate mit bisher unerreichter Empfindlichkeit gemessen werden können. Die "sFIDA" genannte Technologie kann zum Beispiel zur Frühdiagnostik neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer genutzt werden. Auch zur Qualitätskontrolle von Biopharmazeutika, wie Enzymen und Antikörpern ist sie geeignet.


28.02.18 NRW-Innovationspreis für HHU-Professor und Unternehmensgründer Detlev Riesner

Prof. em. Dr. Dr. h. c. Detlev Riesner hat am 26. Februar 2018 von Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart den Ehren-Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten. Riesner, von 1980 - 2006 Lehrstuhlinhaber und Direktor des Instituts für Physikalische Biologie, gründete 1984 zusammen mit drei seiner Doktoranden die Firma Qiagen N.V. (damals Diagen GmbH). Das Biotec-Unternehmen ist auf seinem Gebiet zum Weltmarktführer aufgestiegen und heute in Hilden bei Düsseldorf ansässig.


22.02.18 Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

Biophysiker der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und des Forschungszentrums Jülich (FZJ) untersuchten zusammen mit japanischen Kollegen die Faltung bestimmter Proteine bei Hefepilzen. Sie fanden ähnliche Mechanismen wie bei sogenannten Prionen, also solchen Eiweißen, die fehlgefaltet sind und die neurodegenerative Erkrankungen auslösen. Mit den Prionen in Hefen gewannen die Forscher neue Erkenntnisse über die Entstehung der schädlichen Eiweiße.


17.12.17 Alzheimer-Forscher überzeugen im Gründerwettbewerb

Die Priavoid GmbH gehört mit ihrer Geschäftsidee zu den Gewinnern der ersten Runde des diesjährigen Businessplan-Wettbewerbs von Science4Life. Das Unternehmen, eine Ausgründung aus dem Jülicher Institute of Complex Systems, Bereich Strukturbiochemie, und aus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf überzeugte mit seinem Konzept für eine neuartige Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Zentralnervensystems.


29.11.17 HHU-Biophysiker Oliver Bannach ist „Düsseldorfer des Jahres 2017“

Insgesamt fünf Personen und ein Verein wurden gestern von der Rheinischen Post und center.tv als „Düsseldorfer des Jahres 2017“ in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. Dr. Oliver Bannach, der am Institut für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und am Forschungszentrum Jülich arbeitet, erhält die Auszeichnung für seine Forschungen zur Alzheimer-Demenz.


21.11.17 Alzheimer-Krankheit – 100 Jahre nach Alois Alzheimer: Wo steht die Forschung?

Prof. Dr. Dr. h.c. Christian Haass aus München hält am 27. November 2017 im Düsseldorfer Maxhaus einen öffentlichen Abendvortrag zur Geschichte und zum aktuellen Stand der Alzheimer-Forschung. Der kostenlose Vortrag findet im Rahmen des zweiten „Düsseldorf-Jülich-Symposium on Neurodegenerative Diseases“ statt.


03.11.17 Parkinson: Veränderungen des Proteins Alpha-Synuclein führen zu gegensätzlichen Effekten

Das Protein Alpha-Synuclein gilt als mögliche Ursache für die Parkinsonkrankheit. Der Eiweißbaustein kommt zum einen als normaler Bestandteil in den Nervenzellen vor. Andererseits bildet er aber auch mikroskopisch kleine Ablagerungen, die sogenannten Lewy-Körperchen, die sich in den Nervenzellen von Parkinson-Patienten nachweisen lassen. Von besonderem Interesse ist in diesem Zusammenhang eine durch oxidativen Stress modifizierte Form des Proteins, die durch zusätzliche Bindungen der Aminosäure Tyrosin stabilisiert wird. Diese veränderte Form übt auf die Bildung der krankheitstypischen Ablagerungen jedoch einen durchaus gegensätzlichen Effekt aus, wie Wissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und des Forschungszentrums Jülich nun aufzeigen konnten.


22.09.17 Ausgründer entwickeln Medikamente gegen Alzheimersche Krankheit

Die Entwicklung neuartiger Therapien und Medikamente zur Behandlung beispielsweise der Alzheimer-Krankheit ist der Schwerpunkt einer Ausgründung aus dem Forschungszentrum Jülich und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Die Priavoid GmbH mit dem Gründer Prof. Dieter Willbold und seinem Team hat vor wenigen Tagen ihre Arbeit aufgenommen. Die Wissenschaftler haben einen Wirkstoffkandidaten zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit entwickelt, zu welchem nun die präklinischen Tests abgeschlossen sind.


Treffer 1 bis 10 von 81

Physikalische Biologie
Heinrich-Heine-Universität
Gebäude 26.12, Ebene U1
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Deutschland

Institutsleitung
Prof. Dr. D. Willbold
Gebäude 26.12
Ebene U1, Raum 84
Telefon: +49-(0)211 / 81-11390
Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam IPB