Aktuelle Meldungen

28.03.14 Erster Schritt gegen Ablagerungen im Gehirn

Ablagerungen im Gehirn sind bei verschiedenen neurodegenerativen Krankheiten nachweisbar. Bei der Parkinson'schen Krankheit und der Lewy-Körperchen-Demenz verklumpen bestimmte Eiweiße, die α-Synucleine, zu sogenannten Lewy-Körperchen. Einen Ansatz, diese Zusammenlagerung zu verhindern, beschreiben Chemiker aus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und vom Forschungszentrum Jülich in der Fachzeitschrift „Angewandte Chemie".

 

Mehr


24.07.13 Neue Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe in der Physikalischen Biologie

Der Biophysiker Dr. Manuel Etzkorn leitet ab Juli am Institut für Physikalische Biologie eine Nachwuchswissenschaftlergruppe, die biologische Membranen erforschen wird. Deren Membranproteine sind ein zentraler, aber noch ungenau verstandener Angriffspunkt für diverse Medikamente. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert in den kommenden fünf Jahren die Forschungsarbeiten mit rund 1,34 Millionen Euro.

Mehr


10.06.13 Die Wirkungsweise des Chaperons GroEL

Einem internationalen Wissenschaftlerteam, dem auch unser Leiter der Nachwuchsgruppe "Computational Structural Biology" Jun.-Prof. Dr. Gunnar Schröder angehört, ist es erstmalig gelungen ein Zwischenstadium der Faltung im Hohlraum des Chaperons GroEL zu analysieren. GroEL ist einesder am weitesten verbreiteten Chaperone und bis zur Veröffentlichung der neuen Studie war unklar, welche molekularen Vorgänge eine Rolle bei Verkapselung spielen undwelche Funktion genau das Helferprotein übernimmt.Diese Fragen konnte Gunnar Schröder zusammen mit einem Wissenschaftlerteam aus den USA klären und die Studie in "Cell" veröffentlichen.

Originalveröffentlichung:Dong-Hua Chen, Damian Madan, Jeremy Weaver, Zong Lin, Gunnar F. Schröder, Wah Chiu, Hays S. Rye: Visualizing GroEL/ES in the Act of Encapsulating a Folding Protein. Cell 153, 1354–1365, June 6, 2013.

Mehr


17.01.13 Alzheimer-Forschung durch Helmholtz-Gemeinschaft gefördert

Die Helmholtz-Gemeinschaft fördert erneut im Rahmen des Validierungsfonds drei weitere Projekte über eine Dauer von zwei Jahren mit einer Gesamtsumme von 3,3 Mio. Euro.Die drei ausgewählten Projekte stammen aus drei ganz unterschiedlichen Forschungsfeldern. Das Team um Prof. Dieter Willbold am Forschungszentrum Jülich wurde mit dem Projekt zur Therapie und Diagnose von Alzheimer unter anderem für die Förderung durch den Validierungsfonds ausgewählt.

Mehr


03.01.13 Liquor-Test spürt Amyloid auf

Mit einem speziellen Verfahren können Forscher erstmals zuverlässig toxische Beta-Amyloid-Oligomere im Liquor nachweisen. Möglicherweise lässt sich Alzheimer damit schon erkennen, bevor die ersten Symptome auftreten.

Mehr


07.11.12 BioScience 2012

To perform a specific function, biomolecules usually interact with many other molecules and often undergo large conformational changes. Structural changes at the molecular level can affect higher order structure and vice versa, as for example the mechanical properties of actin filaments are governed by the intricate details of the subunit interactions...


24.09.12 Ulrich-Hadding-Forschungspreis 2012 an Dr. Philipp Neudecker verliehen

Dr. Philipp Neudecker (Institut für Physikalische Biologie, Prof. Willbold) wurde im Zuge des 12. BMFZ-Meetings mit dem Ulrich-Hadding-Forschungspreis ausgezeichnet. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis wird vom Biologisch-Medizinischen Forschungszentrum (BMFZ) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) verliehen.

Mehr


31.03.11 Schließprinzip von biologischen Poren untersucht

Schünke S, Stoldt M, Lecher J, Kaupp UB, Willbold DStructural insights into conformational changes of a cyclic nucleotide-binding domain in solution from Mesorhizobium loti K1 channel.Proc. Natl. Acad. Sci. USA , in press (2011)

Mehr


05.03.11 Posterpreis für Dr. Sven Schünke bei der EUROMAR 2011

Dr. Sven Schünke erhält bei der EUROMAR 2011 für sein Poster "Structural basis of cyclicnucleotide-activated ion channel gating" den Posterpreis der Jury.


05.04.10 Antrag auf Forschungsförderung bei Hirnliga e.V. erfolgreich

Die Hirnliga e.V. hat in den vergangenen 23 Jahren 75 Forschungsprojekte von jungen WissenschaftlerInnen in Form einer Anschubfinanzierung mit maximal 25.000,- € gefördert.In diesem Jahr wird ein von Dr. Susanne Aileen Funke eingereichtes Projekt finanziert, in dessen Rahmen neue Peptide zur Diagnose oder Therapie der Alzheimerschen Demenz entwickelt werden sollen.

Hirnliga e.V.


Treffer 61 bis 70 von 76

Physikalische Biologie
Heinrich-Heine-Universität
Gebäude 26.12, Ebene U1
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Deutschland

Institutsleitung
Prof. Dr. D. Willbold
Gebäude 26.12
Ebene U1, Raum 84
Telefon: +49-(0)211 / 81-11390
Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam IPB